Jungianisches Coaching

Bleib und werde Dir treu!

Es geht um Authentizität im Werden, darum wieder ganz zu sich und in die eigene Kraft zu kommen. Ein Kurswechsel steht an; und dabei kannst Du Dir treu bleiben und werden. Es gibt eine Schwelle zu überwinden. Danach kannst Du Neues entdecken und erleben, Dich selbst wieder intensiv, ganz und wirksam spüren.

 Nachdem es eine Zeit lang gut gegangen war, entwickeln die Dinge sich nicht mehr nach Wunsch und Plan. Die bewährten Mittel zu entscheiden und zu handeln, wirken nicht mehr. Es fühlt sich auch deutlich schlechter an, nicht mehr authentisch. Das fehlende Ergebnis nagt an Dir. Was ist der Grund? Ein unerfüllter Wunsch, eine drohende Gefahr, die Wirkung einer Krise der Kultur oder eine innere Stimme, die ruft?

 Mein Angebot ist es, jetzt die nötigen Schritte und Lösungen zu finden. Wir setzen gemeinsam die Bedingungen für den Erfolg. Du gewinnst das Vertrauen, aus einer zu begrenzenden Lage den mutigen Schritt in Dein neues Selbst zu tun. Es ist ein kreativer Schritt ins konstruktive Wirken in der Welt mit Selbstwirksamkeit und Erfolg.

 

Ideal und Charakter

Wie stark spielst Du eine ideale Rolle aus? Wo wirst Du dadurch einseitig und entwickelst Schattenseiten? 

Kann es sein, dass Du Dich sehr am Ideal orientierst und seine Forderungen richtig sportlich erfüllst, ohne noch an Dich selbst zu denken?

Jungianisches Coaching lässt Dich in das Unbewusste tauchen und Deine versunkenen Schätze bergen. Das, was Du wirklich bist, findet in Deinem Leben dann Platz. Vertrau der reichen Quelle der Fantasie.

Wenn Du Deinen Charakter besser kennenlernen möchtest, Deine Wesenszüge annehmen und besser präsentieren, kannst Du Deine vielschichtigen Seiten hier erkennen und Ressourcen befreien. Entfalte Power und Ausdruckskraft! Das bringt Dich in die Fülle. Du lernst, Deine Beziehungen zu gestalten.

 

Jungianisches Coaching Ausdruckskraft Bleib und werde Dir treu

Bleib und werde Dir treu!

Veränderungen fordern Beziehungen heraus

Veränderungen begegnen wir meist nicht allein, sondern in Gruppen. Ob in der Familie oder im Team, die Veränderung führt zu Herausforderungen in der Verständigung.

Du lernst jemanden neu kennen. Das ist schon eine Herausforderung. Wird es eine dauerhafte Beziehung sein? Kann sich eine intime oder eine freundschaftliche Beziehung entwickeln? Gibt es vielleicht starke Resonanzen, gleiche Frequenzen und Interessen? Wie fügt sich das neue Verhältnis in die bestehenden Beziehungen ein? Eine Geburt oder eine Eheschließung, ein Umzug können sich im Alltag als schwierig erweisen, weil sie Veränderungen bedeuten.

Ähnlich spannend ist eine neue Arbeitsumgebung. Wird das Team zuerst mit Widerstand reagieren? Ist das Willkommen überraschend herzlich? Sind da versteckte Probleme und Konflikte, die nun aufbrechen? Und die Arbeitsumgebung verändert sich organisch und zyklisch. Immer wiede steht eine Umstrukturierung an. Wie kann man da die beste Lösung finden?

Überall in unseren Beziehungen lauern Missverständnisse und Fehleintscheidungen, oft nur, weil die einzelnen sich nicht in der jeweiligen Art des anderen wiederfinden.

Im Jungianischen Coaching können wir herausfinden, was jetzt Not tut und Veränderung katalysieren.

 

Souverän Charakter Persönlichkeit Jungianisches Coaching

Erkundige Dich persönlich

15 + 5 =

Bleiben als Abgrenzung

Mit meiner Devise „Bleib und werde Dir treu“ nehme ich Bezug auf Carl Gustav Jung, grenze mich gleichzeitig aber ab. Bei ihm heißt es: „Werde der, der Du bist.“  Der Mensch, den Jung anspricht, hat sich möglicherweise noch nicht gefunden. Jung will wecken, jemanden in sein eigenes Selbst rufen. Es soll jemand zu sich kommen.  Nun hat Jung als Arzt und Psychologe gewirkt. Seine Patienten waren so krank und von sich entfernt damit, dass sie jahrelange Analysen brauchten.

 Meine Aufforderung richtet sich an Dich, weil Du schon zu Dir gefunden hast. Du warst Dir schon treu und bist es bist es in gewissem Maß immer noch. Allerdings gibt es eine Begrenzung in Deiner Komfortzone. Du musst etwas verändern. Es ist machbar, nur eben nicht mit den begrenzten Mitteln, die Du jetzt hast. Um Ressourcen zu fördern, kannst Du aus dem Unbewussten schöpfen, Fantasie aktivieren und konstruktiv verwandeln. Es braucht vielleicht Wochen, keine Jahre.

„Bleib und werde Dir treu“ erinnert auch an Goethe. Bei ihm heißt es in einem Gedicht „Stirb und Werde“ . Ich grenze mich auch hier ab, denn ich verspreche keine alles verzehrenden, leidenschaftlichen Prozesse. Du musst Dich nicht völlig entgrenzen, abbauen und neu aufbauen, überhaupt nicht. Im Gegenteil. Deine Stärken und Deine gute Vergangenheit bleiben schön da. Goethes Gedicht heißt übrigens „Selige Sehnsucht.“ Ein anderes Thema.

 

Coaching bei Gemma Quest mit Ingrid

Kontakt

+49 (0) 177 3333661

Wende Dich an Ingrid

2 + 1 =

Besuche gerne:

M-F:  11am – 4pm
S-S: 11am – 2pm

Addresse

Gemma Quest

c/o Ingrid Drafta

Schönbornring 18

63263 Neu-Isenburg