Quantenheilung

Sabine Verfürth:

„Die Quantenheilung gelingt, indem wir in einen anderen Bewusstseinszustand schwingen, so wie ins Spiel versunkene Kinder.“, erklärt Sabine gleich zu Anfang unseres abendlichen Calls. Sie bringt es auf den Punkt. Sabine ist Quantenheilerin – unter anderem. Ihr Spektrum an Heilmethoden ist breit. Heute geht es um das Quantenheilen. Sabine bringt Erwachsenen den meditativen Zustand zurück, in dem Bewusstsein und Realität interagieren. Eine einfache Methode nennt sie es mit dem Understatement der Meisterschaft. Es sei Heilung ohne Diagnose, ohne Worte, ohne Story…

Kugel Energie Quantenheilung

Sabine nennt Quantenheilung einfach

Warum Sabine die Quantenheilung einfach nennen kann? Nun, als Fachberaterin für psychosomatische Störungen und Expertin der klassischen chinesischen Medizin ist das „einfach“ auf sehr hohem Niveau. Erst vor einigen Monaten hat Sabine eine schamanische Ausbildung abgeschlossen, die relativ komplizierte Rituale und Zeremonien beinhaltet. Sie ist jetzt Energiemedizinerin und Gesundheitscoach. Sabine praktiziert seit 25 Jahren und lebt in Oldenburg.

Was sie an der Quantenheilung so schätzt, werden wir an diesem Abend praktisch erfahren. Wir senden uns gegenseitig Wohlfühlwellen. Es funktioniert, hin und her. Worauf muss man bei den Praktiken der Quantenheilung achten?

Ins Spiel versunkene Kinder

Es hat viel mit den ins Spiel versunkenen Kindern zu tun. Die Kinder fühlen sich im Spiel mit der Welt verbunden und möchten etwas Schönes erschaffen. Das meditative Bewusstsein während der Quantenheilung sei reines Gewahrsein, erklärt Sabine: Schwingung, Kosmos, Nullpunktenergiefeld, Dao… Auf dieser Ebene des Seins fühle man sich mit allen fühlenden Wesen verbunden. In Verbundenheit und Harmonie angekommen, kann Heilung auf Quantenebene geschehen.

Die Intention ist entscheidend. Das Problem der Klienten soll sichtbar sein, denn daraus wird die Absicht formuliert. Und die Formulierung muss auf das Wohl aller Beteiligten zielen. Das geht ohne denken, wollen, machen. Der spezielle Zustand dafür ist die Auszeit des Tagtraums. Hier finden die Klienten die Formulierung der guten Absicht wie die spielenden Kinder.

Vorsicht bei der Absicht

Die Absicht ist positiv; sie enthält weder Verneinungen noch Symbole oder Zahlen. Dank Sabines Vorbereitung  erzeugen die Klienten positive Gedankenbilder,  sind aktiv und verantwortlich. In die eigene Kraft gesetzt entstehen Visionen eines positiven Sollzustandes, der als bereits gegenwärtig empfunden wird. Dann geschehen Zeichen, Signale; Energiewellen kommen an.

Heiler, Patient, Quanten

Immer wieder betont Sabine, wie entscheidend die Einstellungen von Heilern und Klienten sind: eine der Gesundheit förderliche Heilungsabsicht ist gefunden, wenn man das Wollen und das Machen los. Das ist gelassen hat. Im Gegensatz dazu kann der absolute Wille, eine Klientin zu heilen, sich als Druck und Zwang auswirken und deshalb sogar schaden.

Die Heilung geschehen lassen, ihr Raum geben ist wesentlich. Deshalb hört Sabine gut zu und sieht auch gut zu, wenn die Klienten ihr Problem schildern. Sie möchte die Intensität des Schmerzes kennen, aber weder sich noch die Klienten in den Geschichten zum Schmerz verstricken.

„Jeder Mensch hat seine Wurzeln, seine Erfahrungen, seine Geschichte und seine Wahrheit. Dementsprechend nehme ich jeden Menschen als wertvoll, einzigartig und unverwechselbar, mit eigenen Prägungen und Erfahrungen wahr.“

Wenn einer von uns in jedem Menschen den leuchtenden Buddha sehen kann, dann ist es sicherlich Sabine. Wer von Sabine lernen möchte, kann auch das verwirklichen in ihren Meditationsabenden und Kursen, besonders zur Quantenheilung.

Hände empfangen Licht Quantenheilung

Kontakt zu Sabine

Sabine lebt und arbeitet in Oldenburg.

Sabine Verfürth

Elements For Life

Gesundheitsmanagement

Du möchtest mehr über Sabines Quantenheilung wissen?

12 + 12 =

Kontakt:

Addresse

Schönbornring 18
63263 Neu-Isenburg (DE)

Telefon

+49 (0) 177 3333661

Email

Lerne uns kennen

4 + 4 =