Über mich

Tarot und Seelenreisen

Hi, ich bin Ingrid. Schön, dass Du hierher gefunden hast. Ich stehe hinter und für Gemma Quest. Hier erfährst Du, warum ich Dir Tarot und Seelenreisen anbiete und wie es dazu gekommen ist.

Gemma Tarot

Das Tarot habe ich 1975 in Frankreich kennengelernt und es immer wieder angewendet und meine Kenntnisse aufgebaut.

2017 habe ich begonnen, mich systematisch mit Tarot weiterzubilden und belegte Kurse bei Biddy Tarot in Australien. Dort habe ich im April 2021 meine Zertifizierung als Tarotleserin erhalten. Biddy Tarot ist eine anerkannte Komplementärtherapie in Australien und von weltweitem Rang. Ich habe hier über 150 Lesungen gegeben, die auch bewertet wurden. Ich lese also auf Deutsch und auf Englisch. Meine Tarotlesungen sind Lebensberatung, Spiritual Care und Life Coaching.

Über mich: Wer waren meine Klienten?

Es waren mehr Frauen als Männer, erstaunlich viele junge Frauen in den 20ern und 30ern. Oft hatten sie einen Wunsch und ein Unglück in ihrer Beziehung. 

Für das Thema Liebe habe ich mich deshalb informiert bei Paartherapeuthen, Beziehungscoaches, Psychologen. Das hat meine Legetechniken beeinflusst. 

Die eigene Existenz war ein häufiges Thema, ob als Angestellte, arbeitslos, in der Familie oder mit dem eigenen Geschäft. Dies Thema hatten junge Frauen und ältere. Besonders in der Lebensmitte suchten Frauen eine neue Perspektive.

Die überwiegende Mehrheit stellte die Frage, was das Universum sie denn wissen lassen wollte. Das Universum konnte ihnen Hilfestellungen geben und Spirit Guides schicken. Daraus wurde mein Einstieg in Schamanismus.

 

 

Seelenreisen

Mit dem Medizinrad hatte ich im Tarot gute Erfahrungen gemacht und wollte  wollte  mehr zur Medizin der Anden erfahren.

2021 steckte ich außerdem in einer schmerzhaften Krise und suchte Hilfe. Ich fand die Four Winds Society von Alberto Villoldo und Marcela Lobos. Ihre Ausbildung in Energiemedizin und Gesundheitscoach enthält auch die Heilung des Heilers.

Du sollst gleich wissen, dass wir Schamanen nichts ohne Erlaubnis tun. Deine Erlaubnis ist zwingend und auch die von Spirit. Wir schreiben nichts vor, sondern lassen Deine Entfaltung zu.

Meine Intensivausbildung begann im Oktober 2021 und endete im April 2022.

Mehr Details aus meiner Biografie unten…

Mit wem ich gearbeitet habe

Wem bin ich in der Four Winds Society begegnet. An erster Stelle sind da Alberto Villoldo und Marcela Lobos, die Leiter und Gründer der Four Winds Society. Meine persönlichen Lehrer in Europa haben ihr Leben der schamanischen Heilkunst gewidmet und haben uns mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen gelehrt. Man wachte auf, erkannte den Weg… Wichtig war der Gemeinschaftssinn der Schamanen.

Viele, mit denen ich arbeitete, hatten in Kindheit und Jugend schon tiefe Verletzungen erlitten, waren nicht gewünscht, nicht passend, so wie sie waren.  Anderen war der Keim für das energetische Arbeiten schon mitgegeben. Sie waren schon Heiler, praktizierten Reiki, Quantenheilung. Es gab Ärzte, Heilpraktiker und Kunsttherapeuten. Manche von ihnen werden sich in Gemmas Gasthaus vorstellen.

 

Was Klienten sagen

Briefe für Bewertungen

Einsicht und Klarheit gewinnen

Diese Tarotlesung war exzellent. Ingrid, mach weiter mit Deiner Superarbeit! Meine Frage wurde gründlich, umfassend und detailliert beantwortet. Ich bin immer noch erstaunt darüber, wie viele Details Ingrid aus den Karten ableiten konnte. Diese Tarotlesung hat mir sehr geholfen, aus dem Nebel meiner Gefühle zu finden und klar zu sehen. Ich werde die Tarotlesung zur Erinnerung aufheben.

Beziehungsmuster erkennen

Dank Ingrid sehe ich jetzt die Beziehungen in meiner Familie punktgenau abgebildet. Ihre Deutung der Karten gab mir wertvolle Einsichten. Jetzt bin ich zuversichtlich, dass ich meinen Weg mit Klarheit weiter gehe. Ingrid hat mit tiefgründigem Verständnis und durchstrukturiert gearbeitet. So sind auch die Botschaften zielgenau angekommen. Ich kann Ingrid nur weiter empfehlen.

Zu sich selber zurück finden

Die Tarotlesung hat mir wieder bewusst gemacht, wer ich eigentlich bin. Das war sehr, sehr hilfreich. Ich habe zu meinem Selbswert zurück gefunden. Jetzt weiß ich, dass ich nicht mich klein machen muss, sondern Menschen suchen, die meinen Wert kennen und schätzen. Ingrid ist freundlich, aufrichtig und umfassend qualifiziert.

Tarot Biografie

Seit April 2021 bin ich zertifizierte Tarotleserin nach Biddy Tarot. Bei Brigit Esselmont, der Gründerin von Biddy Tarot, habe ich eine Tarotausbildung absolviert, die über ein Jahr dauerte. Sie war auch mit gründlicher Praxis in der Biddy Tarot Community verbunden. Dort habe ich über 150 Tarotlesungen gegeben und auch Feedback erhalten, so dass ich an meine Fähigkeiten steigern konnte.

Vor der Zertifizierung hatte ich genau dort einige Kurse durchlaufen, weil es mir ein Anliegen war, dieser Begabung mehr Raum zu geben.

Tarot wurde für mich mehr zu einem Instrument auch spiritueller Heilung. Ich entdeckte das Medizinrad als geeignete Form, ganzheitlich zu thematisieren, was war. Die Biddy Tarot Community bestätigte mich in dieser Richtung.

Biddy Tarot Badge

Tarot Vorgeschichte

Meine Anfänge mit Tarot liegen in den frühen 70er Jahren, als Bernadette mir in Südfrankreich das Kartenlegen beibrachte. Ich lernte mit den Geschichten aus den Karten auch die französische Sprache. Wir benutzten Rommee-Karten.

Mein erstes Tarotdeck kaufte ich zurück in Deutschland einige Jahre später.  Ende der 70er Jahre gab es sie im Buchhandel. Das war eine Offenbarung. Diese reichhaltige und tiefgründige Bilderwelt war eine einzige Schatztruhe für mich. Es hieß zwar, sich auch gut mit der Symbolik und der Bildersprache zu befassen, regelrecht zu studieren, aber das war genau mein Ding. Bald hatte ich eine kleine Sammlung von Tarotdecks und etwas Literatur dazu.

Die New Age Phase war Gelegenheit, weit mehr zum Thema Tarot, Heldenreise und Mythen zu lernen. Ich las Rachel Pollack, Joseph Campbell und viele mehr.

Die nächste Etappe startete im neuen Jahrtausend. Tarot war sehr populär geworden, weil viele Menschen auf der Suche nach alternativen Weltsichten waren. Deshalb gab es noch mehr Möglichkeiten, den Horizont zu weiten. Dies war auch wegen des Internets leichter geworden. Persönlich begann ich C. G. Jung und seine Schülerinnen zu lesen und Buddhistische Werke. Dann kam Gemma Tarot.

Medizinrad der vier Winde Tarot Layout

Seelenreisen Bio: der Weg dorthin

Fasziniert vom Medizinrad der Anden suchte ich im Frühjahr 2021 nach tieferen Erkenntnissen, und fand das Andenkreuz mit seinen 13 Aspekten oder Monden und den 3 Welten: oben, unten, in der Mitte. Schamanen konnten durch diese Welten reisen. Ich entschied mich für einen Kurs in mutigem Träumen, angeboten von Alberto Villoldo. Zuerst lernte ich, dass ich falsche, in die Irre leitende Träume ablegen konnte. Dann ging es auf meine erste Seelenreise…

Ich las das Buch Seelenrückholung von Alberto Villoldo. Der Garten Eden war das Ziel, ein für jeden sehr persönlicher Garten. Ich sah vieles aus meiner frühen Kindheit, die Gärten meiner Großmütter… 

Stangenrod Sommer Seelenreisen

Seelenreisen: auf der Schwelle

2021 war ich in einer schlimmen Krise, hatte meine Emotionen nicht mehr im Griff, wie ich es gewohnt war. Angstattacken trieben mich in die Flucht. Mit dem Auto wäre ich am liebsten irgendwo gegen gefahren und hätte das beendet. Ich war auf Therapeutensuche, vergebens. Frankfurt war 130 km weit weg. Im Sommer zog ich zurück nach Gravenbruch bei Frankfurt am Main.

Nach einer bewegenden Masterclass von Alberto Villoldo mit einer Seelenreise in die obere Welt, beschloss ich den energiemedizinischen Kurs zu besuchen. Die Beraterin sprach mir Mut zu. Es würde helfen. Auch müsste ich keine Heilerin werden, wenn ich es nicht wollte…

Puma für die Seelenreise Fate into Destiny

Seelenreisen Bio: die Ausbildung

Wir Kursteilnehmer reisten sechs Monate lang gemeinsam durch das Medizinrad. Wir lernten den heiligen Raum und die Aura (Wiracocha) zu öffnen, reinigten und pflegten Chakren, lernten Absichten zu formulieren, mit dem Universum zu kooperieren. Es war kaltes Wasser, in das ich sprang, als ich die Anwendungen anderen gab. Und es funktionierte. Es wirkte. 

Die Energiemedizin zeigte uns, dass unser Verhalten von fremden Energien beeinflusst sein kann, die wir entfernen können. Diese verirrten Energien schickten wir auf ihren eigenen Weg in das Universum, in die obere Welt zurück. Im Kurs übten wir, das leuchtende Energiefeld des Gegenübers zu tracken und seine Befindlichkeit zu sehen. Auch die eigene Bestimmung konnten wir ausfindig machen durch Reisen in die obere Welt. Einen eigenen Altar gestaltete jeder Schritt für Schritt, eine Mesa, die alle anderen Altäre der Welt in sich halten sollte.

Ergebnis: Tarot und Seelenreisen

Am Ende des Kurses war ich schon zu einem großen Teil geheilt. Die Emotionen waren wieder in ihr übliches Flussbett gegangen und flossen gemäßigt. Vieles hatte ich erkannt, besonders meine eigene Grenze und meinen eigenen Einflussbereich. Über die Gruppe der Kursteilnehmer, das Ayllu, war ich froh. Und ich hatte viel Leid bei anderen gesehen, war Zeuge ihrer Wandlung geworden. Die Seelenreisen durfte ich nicht für mich allein behalten. 

Porträt Ingrid Seelenreisen
Ingrid und Bucksy Tarot und Seelenreisen

Meine Anfänge

 Ich komme aus einer ländlichen Gegend und war gleichzeitig von der Natur, vorallem von Tieren begeistert und sehr an der Kultur interessiert. Deshalb wählte ich nach der Schule die eigenartige Kombination aus Biologie und Französisch als Studienfächer.  So war das Körper-Geist-Thema durchgängig in meinem Leben aktiv: Body-Mind-Connection würden wir heute sagen.

Ich unterrichtete danach Deutsch für Erwachsene, engagierte mich im Frankfurter GrünGürtelProjekt und wechselte 2001 in die Finanzindustrie. Über 15 Jahre lang arbeitete ich in einer Fondsgesellschaft im Team europäische Aktien. Ich schrieb Fondsberichte, Quartalsberichte und Präsentationen. Meine Spezialität waren Stock Stories. Es gab viel zu erzählen von 2001 bis 2017…

Seit 1984 lebe ich in Frankfurt am Main und seit 2009 im Vorort Gravenbruch, umgeben von Wald und Autobahnen. Täglich gehe ich mit meinen beiden Chihuahuas dort spazieren und bedanke mich bei Pachamama für die Beeren, die da wachsen.

Addresse

Gemma Quest

c/o Ingrid Drafta

Schönbornring 18

63263 Neu-Isenburg (DE)

Email

Fon

+49 (0) 177 3333661

Schreib uns eine Mail

7 + 4 =